Celtic Regional and Minority Languages Abroad Project
Celtic Regional and Minority Languages Abroad Project
CRAMLAP PartnersContactsNews & EventsProject LinksSurveysExemplarsDocumentationAssessmentLanguage ProvisionHome
Logo Overview

Partners Area (Private)

Language Provision:
Regional & Minority Languages-German

CRAMLAP – Regional and Minority Languages Questionnaire

Institutional Details

  Name der Institution
  Abteilung
  Webseite der Abteilung
  Name (Antwortende/r)
  Kontaktadresse
  E-mail-Addresse

*** Bitte leiten Sie den Fragebogen an die Person weiter, die in Ihrer Institution für das Themengebiet der Befragung zuständig ist ***

Die Antworten zu diesem Fragebogen werden zur Verbreitung von Informationen über die europaweite Bereitstellung von und Praxis in der Lehre von Regional- und Minderheitensprachen in der Höheren Bildung beitragen.

Für die Zwecke dieser Untersuchung werden Regional- und Minoritätensprachen als offizielle nationale Sprachen definiert, die von einer Minderheit der Bürger des jeweiligen Landes gesprochen werden (z.B. Irisch in Irland). Daneben zählen zu den Minderheiten- und Regionalsprachen die regionalen Sprachen eines Landes ohne offiziellen Status (z.B. Friesisch in Deutschland). Nationalsprachen, wie sie von Bürgern anderer Länder gesprochen werden (z.B. Deutsch in Dänemark), werden in dieser Untersuchung nicht thematisiert. Die keltischen Sprachen sind Gegenstand einer anderen Untersuchung und sind deshalb hier ausgeschlossen.

Das Ausfüllen des Fragebogens nimmt ungefähr 30 Minuten in Anspruch


CRAMLAP
NICILT
Graduate School of Education
69-71 University Street
Belfast
BT7 1HL
Northern Ireland
Email: e.mckendry@qub.ac.uk


Die Informationen, die uns in Abschnitt 1 zur Bereitstellung von Kursen und Lehrkräften gegeben werden, werden auf der Internetseite von CRAMLAP verfügbar gemacht. Mit der Bereitstellung dieser Informationen erklären Sie sich mit dieser Vorgehensweise einverstanden. Ihr Name, die Kontaktanschrift und die E-mail-Adresse werden außerhalb dieses Projektes nicht veröffentlicht.

Die Informationen aus Abschnitt 2 zur Methodologie werden von den Projektpartnern analysiert und als Vortrag präsentiert. Ohne die vorherige Erlaubnis werden die Namen von Individuen und Institutionen, die aus den Daten dieses Fragebogens hervor gehen, nicht genannt oder in irgendeiner Form veröffentlicht werden.



ABSCHNITT 1 BEREITSTELLUNG VON KURSEN/PERSONAL

Q1 Welche Regional- und Minderheitensprache(n) wird/werden an ihrer Institution/Abteilung gelehrt?
  Sprache Sprache allein Sprache u. Literatur Ab initio/ Anfängerkurse Andere Formen
A
B
C

Können Sie uns weitere/genauere Information zu dieser Frage geben?

Q2 In welcher Abteilung/Sektion an ihrer Institution wird die Regional- oder Minderheitensprache unterrichtet?
Q3 Wie sieht die Bereitstellung von Mitarbeitern für Regional- und Minderheitensprachen aus?

Anzahl
Vollzeit-Lehrkräfte
Teilzeit- o. nach Anzahl der Unterrichtsstunden bezahlte Lehrkräfte
Ausländische Assistenten/Lehrkräfte*

*‘foreign’ designates a speaker of a Regional or Minority language who comes from the country in which the language may be the main spoken language. Such speakers may be employed on a short-term contract.

Q4 Wie viele Studenten sind in jedem Kurs eingeschrieben?

  Sprache A 2004-05 2003-04 2002-03 2001-02
vollzeit
teilzeit
  Sprache B 2004-05 2003-04 2002-03 2001-02
vollzeit
teilzeit
  Language C 2004-05 2003-04 2002-03 2001-02
vollzeit
teilzeit
Q5 Bis zu welcher Art von Abschluss kann eine Sprache studiert werden?
  Sprache 1 - unterge-ordnetes Element 2 - Abschluss Grund-studium 3 - Abschluss Haupt-studium 4 - Promotion
A
B
C

Weitere/genauere Information oder andere Qualifikationsmöglichkeiten?

Q6

Werden Regional- und Minderheitensprachen als Zusatzkurse bzw. außerhalb eines Regelstudiums angeboten? (Bitte zutreffendes ankreuzen)
allgm. Sprachprogramm der Institution
Sprachzentrum
Mediothek
Studium Generale
andere (bitte spezifizieren)
Q7 Gibt es an Ihrer Institution ein Socrates-Erasmus Austauschprogramm für Regional- und Minderheitensprachen? (bitte genauere Information)
Q8 Ist Ihre Institution an einem europäischen Projekt über Regional- und Minoritätensprachen beteiligt?
Q9 Wo liegen die hauptsächlichen Forschungsinteressen in ihrer Abteilung/Institution?:
Sprachwissenschaft (welche Bereiche?)
Literaturwissenschaft (welche Bereiche?)
andere (welche Bereiche?)
Q10 Gibt es in Ihrer Abteilung/Institution ein bedeutendes Forschungszentrum?
Q11 Gibt Ihre Abteilung eine Zeitschrift oder ein Mitteilungsblatt zum Themengebiet Regional- und Minderheitensprachen heraus?
Ja (bitte spezifizieren )
Nein

Abschnitt 2 Lehr- und Lernmethoden

Q12 Bitte bewerten Sie mit 1 - 5 (1 = höchste Bewertung) den Fähigkeitsgrad, den Ihre Methodologie für den Unterricht von Regional- und Minderheitensprachen bei den Studenten erreichen möchte:
  1 2 3 4 5
Kommunikative Kompetenzen
Lesekompetenz
Grammatikalische Kompetenz
Linguistische Kompetenz
andere (bitte spezifizieren)

Können Sie weitere Informationen über Ihren Ansatz im Sprachunterricht geben?

Q13 Welche Lehrbücher benutzen Sie, um Ihre Sprache(n) zu unterrichten?

Standard-Lehrbücher (bitte spezifizieren)

andere ((bitte spezifizieren)

Q14 Welches unterstützende Material/Medium benutzen Sie in Ihrem Unterricht?

Persönliches Material (bitte spezifizieren)

Andere Arten von geschriebenem Material, z. B. zweisprachige Texte, Zeitschriften, Zeitungstexte (bitte spezifizieren)

Audio-Material z. B. Fernsehen, Tonbänder, Video, CD’s, DVDs (bitte spezifizieren)

Computer- oder Internet-Material (bitte spezifizieren)

anderes (bitte spezifizieren)

Q15 Möchten Sie etwas zu den verfügbaren Lehrbüchern und Unterrichtsresourcen sowie den Lehrmethoden, die sie empfehlen, sagen?

Q16 Welches zusätzliche Lehrmaterial hätten Sie gerne für den Sprachuntericht?

Q17

Ist Ihr akademisches Jahr aufgeteilt in:
Semester
Jahr
Q18 Wie viel Zeit pro Woche verbringen Ihre Studenten gemeinsam in der Klasse?
1 Stunde pro Woche
2 Stunden pro Woche
3 Stunden pro Woche
mehr (bitte spezifizieren)
Q19 Wie viel persönliche Studienzeit wird empfohlen ?
1-3 Stunden pro Woche
3-6 Stunden pro Woche
6 plus Stunden pro Woche
(bitte zusätzliche Information)
Q20 Verfügen Ihre Regional- und Minderheiten-Sprachlehrer über Erfahrungen im Sprachunterricht aus früheren Jahren?
Ja (bitte spezifizieren)
Nein
Q21 Verfügen Ihre Ihre Regional- und Minderheiten-Sprachlehrer über eine Lehrerausbildung?
Ja (bitte spezifizieren)
Nein
Q22 Gibt es für Sprachlehrer an Ihrer Institution Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen?
Allgemeine Personalentwicklungsmaßnahmen (bitte spezifizieren)
Spezielle Personalentwicklungsmaßnahmen für Sprachlehrer (bitte spezifizieren)
Keine
Q23 Bewerten Studenten den Kurs am Ende des Jahres/Semesters?
Ja
Nein
Q24 Auf welche Art und Weise bewerten die Studenten den Kurs (Bitte zutreffendes ankreuzen)
Bewertungsbögen
Mündliche Rückmeldungen
Diskussionsgruppen
Andere (bitte spezifizieren)
Q25 Auf welche Art und Weise werden die Studenten beurteilt?
Prüfungen
Ständige Leistungsbeurteilung
Projekte
Anderes (bitte spezifizieren)
Q26 Möchten Sie den Unterricht von Regional- und Minderheitensprachen an Ihrer Institution noch ausführlicher kommentieren?

          

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit an dieser Befragung und den damit verbundenen Zeitaufwand.

 
 
 

European Project